Kategorien
Allgemein

Gutes neues Jahr!

Wünsche allen Leserinnen und Lesern ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes, immer besser werdendes neues Jahr 2021!

Günther Gielge

Kategorien
Kunst

Ausstellung Ginterseder

Ausstellung Encaustik & Kalligraphie
Kons. IM Herbert Ginterseder

Mit einer Ausstellung seiner Bilder aus Bienenwachs (Encaustik) gemischt mit Kalligraphie, stellt Konsulent und Imkermeister Herbert Ginterseder seiner neuesten Werke im Foyer (EG und 1 UG) vom Gramaphon vor.

Die Encaustik ist eine künstlerische Maltechnik, bei der in Wachs
gebundene Farbpigmente heiß auf den Maluntergrund aufgetragen
werden. Als Wachs wird geschmolzenes Bienenwachs mit Zusätzen von besonderen Harzen und Ölen verwendet.

Die Technik hat eine deutlich längere Tradition als die der Ölmalerei. Sie erlebte ihre Blütezeit in der Kunst der griechisch-römischen Antike. In der Spätantike wurde sie von anderen Maltechniken abgelöst und geriet etwa im 6. Jahrhundert n. Chr. in Vergessenheit.

Durch sein Hobby, der Imkerei, entdeckte Herbert Ginterseder diese alte Maltechnik für sich.

Die Ausstellung kann im Foyer (EG und 1 UG) des Gramaphons besichtigt werden – Montag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr

Bei Interesse an einem Bild oder bei Fragen – Tel. 0680/2078645

Kategorien
Allgemein

Walter bei Promis

Hunderte Autogramme von Prominenten aus aller Welt hat Walter Knabl bereits gesammelt und es werden immer mehr.

Sogar nach Italien in den Vatikan zu Pater Markus Solo werden von Walter Knabl die Autogramme geliefert – der Pater wünschte sich ein Autogramm von Vincent Kriechmayr und beim Rombesuch hat die Familie Knabl ihn in seinen Büroräumlichkeiten im Vatikan besucht.

Friedl Koncilia traf Walter Knabl bei seiner Kur in Bad Ischl, wie er sich von Lady Gaga das Autogramm persönlich geholt hat, dazu schweigt der Sammler.

Dank an – Harald Gaisinger, Johann Ginterseder, Hannes Stadlbauer, Helmut Lackner und Onkel Bernd Hartung aus Berlin – die den Knabl´s Dressen und Autogramme zukommen ließen.

Fotos/Text: Walter und Bruno Knabl

Kategorien
Allgemein

Glück am Barbaratag

Organisationsteam des Bauernmarktes Gramastetten verteilte Glück am BarbaratagBarbarazweige für Marktbesucher

Am 4. Dezember ist der Namenstag der Heiligen Barbara. Ein fester Brauch am Barbaratag ist geschnittene Zweige von Kirsch- oder Apfelbäume ins Wasser stellen.

Das Aufblühen an Weihnachten soll Glück für das kommende Jahr bringen.

Auch am Bauernmarkt Gramastetten wurde das Glück verteilt. Das Organisationsduo Anita Eckerstorfer und Andreas Kaiser verschenkten Barbarazweige an die Marktbesucher.

Das nächste Markthighlights des Bauernmarktes Gramastetten lässt gar nicht lange auf sich warten. Am Freitag, 11. Dezember schaut um 15 Uhr der Nikolaus von der Landjugend Gramastetten vorbei und verteilt Nikolaussackerln – zur Verfügung gestellt von den Markt-Ausstellern.

Am Mittwoch, 23. Dezember (14-17 Uhr) findet der letzte Markt in diesem Jahr statt. Das Blechblas-Ensemble Letschnik wird die Marktbesucher auf das Weihnachtsfest einstimmen.

Text/Foto: Anita Eckerstorfer

Kategorien
Veranstaltung

Christbaummarkt